*
Top-info
Sanitärinstallation • Heizungs- und Lüftungsbau • Solaranlagen • Brennwerttechnik • Kundendienst für Gasheizungen • Austellung • Ladenverkauf
Menu
Startseite Startseite
über uns über uns
Bäder Bäder
Heizung/Sanitär Heizung/Sanitär
staatliche Förderung staatliche Förderung
Kontakt Kontakt
Lageplan Lageplan
Impressum Impressum
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version

Heizung / Sanitär / Solar


Sie suchen Ihre kleine Wohnung, Ihr Reihenhaus oder Ihr Ein- oder Mehrfamilienhaus, eine passende Wärmelösung? Die Auswahl der für Ihren Bedarf richtigen Lösung ist heute nicht unbedingt einfacher geworden. Hier bedarf es einer fachkundigen und seriösen Beratung vor Ort, die wir Ihnen gerne geben. Im folgenden erhalten Sie einen kleinen Einblick in heute mögliche Wärmelösungen und Begriffe, die dafür eine wichtige Rolle spielen.

Was ist Brennwerttechnik?

Die allgemeinen Diskussionen zur Energieeinsparung und zum Umweltschutz wurde vor 10 Jahre mit einer neuen Technik, die heute immer mehr an Bedeutung gewinnt, erweitert. Es handelt sich dabei um die Brennwerttechnik. Die Grundlage für diese Technik wurde bereits mit der Einführung der Niedertemperaturkessel vor über 25 Jahren geschaffen. Durch ein verringertes Kesselvolumen, entsprechende Geräteisolationen, verringerte Abgastemperaturen und gleitende Kesselwassertemperaturen, konnten Abgas-, Stillstands- und Strahlungsverluste deutlich minimiert und damit die Energieeinsparung vorangetrieben werden. Mit der Niedertemperaturtechnik lassen sich Jahresnutzungsgrade von ungefähr 92 % erreichen. Aufgrund der Ausschöpfung aller technischer Möglichkeiten läßt sich diese Zahl kaum steigern es sei denn, man reduziert den Abgasverlust und erhält dadurch ein Mehr an nutzbarer Wärmeenergie.



Gas-Brennwertkessel Suprapur von JUNKERS

Gas-Brennwertgeräte


Brennwerttechnik nutzt zur Wärmegewinnung zusätzlich die durch Konden-sation des entstehenden Wasserdampfes freiwerdende Energie. Das Ergebnis: mehr Wärme bei geringerem Gasverbrauch. Brennwertlösungen von Junkers holen aus dem Brennstoff das Maximum an Wärme und Wohnkomfort. Denn anders als herkömmliche Heizgeräte nutzt Brennwerttechnik auch noch die im Abgas enthaltene Kondensationswärme zur Wärmegewinnung.

Die JUNKERS Gas-Brennwertheizungen eignen sich zudem ausgezeichnet zur Kombination mit Solaranlagen. Ein solches System nutzt die gewonnene solare Energie besonders effizient und sorgt nicht nur für warmes Wasser, sondern unterstützt energie- und kostensparend die Gasheizung.


Solarzellen-Kraftwerk

Solartechnik


Wärme und Warmwasser ohne teure Energierechnung? Das kann nur die Sonne! Im Gegensatz zu herkömmlichen Brennstoffen wird die solare Wärmegewinnung von Jahr zu Jahr günstiger. Dazu kommt: Die fossilen Brennstoff-Ressourcen unter der Erde werden früher oder später aufgebraucht sein - gefragt sind neue, nachhaltige Wege der Energiegewinnung. Solarenergie ist zukunftssicher und macht unabhängig von hohen Energiepreisen!

Ein Solarkollektor funktioniert - vereinfacht ausgedrückt - wie ein in der Sonne liegender Gartenschlauch: Die Strahlen der Sonne erwärmen die Trägerflüssigkleit im "Schlauch" auch Kollektor genannt. Eine Umwälzpumpe leitet die aufgeheizte Flüssigkeit zum Solarspeicher. Dort gibt die Trägerflüssigkeit ihre Wärme über einen Wärmetauscher an das Wasser im Speicher ab. Die abgekühlte Flüssigkeit wird zum Kollektor zurückgeführt, um dort erneut augewärmt zu werden. Sollte einmal bei schlechtem Wetter nicht genügend Sonnenenergie zur Verfügung stehen, erfolgt über eine zweite Heizspirale im Speicher die Nacherwärmung des Wassers über das Heizgerät. So können Sie sich auf witterungsunabhängigen Warmwasserkomfort verlassen.


Pelletheizung SUPRAPellets von JUNKERS

Holzheizung (Pellets)


NEU! Entdecken Sie das Heizen mit Holz! Holzpellets- und Scheitholzheizungen bieten eine besonders komfortable Möglichkeit, erneuerbare Enegien zu nutzen. Auch Heizungen mit Holzpellets oder Scheitholz lassen sich mit Solartechnik kombinieren. Diese Solaranlage versorgt den Haushalt im Sommer und in der Übergangszeit vollständig mit Warmwasser. Im Winter helfen die Pellets oder der Scheitholzkessel.
 
Mit SUPRAPellets, den JUNKERS Pelletheizanlagen, erlebt der älteste Brennstoff der Menschheit eine Renaissance. Die Geräte versorgen Ein- und Mehrfamilienhäuser ganzjährig zu 100 % mit Heizwärme und Warmwasser. Das heißt: klimafreundliche und kostengünstige Behaglichkeit bei vollem Wohnkomfort.




Heizwertgerät Cerastar von JUNKES

Gas-Heizwert


Gas-Heizwertlösungen - die bewährte Art, Wärme zu genießen. Erdgas ist beliebt - 75 % der Neubauten in Deutschland haben einen Gasanschluss. Aus gutem Grund: Moderne Gaskessel bieten ein hohes Sicherheitsniveau, da jedes Gerät strengen Zulassungsbestimmungen unterliegt. Erdgas ist der umweltschonendste unter den fossilen Energielieferanten. Bei der Verbrennung entsteht vergleichsweise wenig CO2. Erdgas gibt es reichlich; es wird noch Jahrzehnte in ausreichenden Mengen zur Verfügung stehen.

Ob im großzügiges Einfamilienhaus oder in der kleinen Etagenwohnung - diese Heizwertgeräte fügen sich problemlos in jede Wohnsituation ein.
Möglich machen das kompakte Maße und eine hochwertige, moderne Optik.
 

Kalkschutz mit Biocat KS


Problem Kalk - Rund 70% der Haushalte in Mitteleuropa kennen das Problem: Kalk lagert sich in Boilern und Rohrleitungen, an Heizstäben und auf Duschköpfen, an Armaturen und Fliesen und sogar in der Kaffeemaschine ab. Und zwar um so massiver, je härter das Wasser beschaffen ist.

Lösung Biocat Watercryst - Die Biocat – Watercryst Kalkschutztechnologie vermindert auf natürliche Art gezielt und wirksam die Bildung von Kalkstein. Mit dem Verfahren der Biomineralisierung wird ein Kalkschutz ohne den Einsatz von Chemie ermöglicht. Dazu bleiben alle Mineralstoffe dem Wasser erhalten.

Das Biocat KS 1500 Gerät wird direkt nach dem Hauptwassereingang nach dem Wasserzähler bzw. dem Biocat Hauswasserfilter installiert. Das rein natürliche Kalkschutzverfahren kommt gänzlich ohne Chemie aus. Damit bleibt "der Rohstoff des Lebens" in seiner ursprünglichen Qualität erhalten. Das aus gesundheitlichen und geschmacklichen Gründen unbedingt erwünschte Kalzium bleibt im Trinkwasser.
Der Biocat KS 1500 ist geeignet für das Einfamilienhaus und arbeitet durch die integrierte Mikroprozessor-Steuerung vollautomatisch und wartungsfrei. Es genügt, alle 5 Jahre das Kalkschutzgranulat auszutauschen.

Adresse
Rudolf Wimmer  Rudolf Wimmer jun,  Michael Wimmer jun. GbR • Laurinweg 6 (Eingang am Bogen) 85521 Ottobrunn 
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail